Stellensuche

   
Was?
  (Jobtitel,Beruf oder Firmenname)
   
Wo?
  (Ort,PLZ oder Region)
< Anzeige zurück | Ergebnisliste | nächste Anzeige >

Wir für den Staat

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt am Dienstort Erfurt unbefristet mehrere

Technologie-Einkäufer/innen (m/w/d)
für den zentralen Einkauf von Spezialprodukten

Kennziffer: BeschA-2019-032

Wir, das Beschaffungsamt,

sind die zentrale Einkaufsbehörde des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat sowie vieler weiterer Bundesbehörden in Deutschland. Als Bindeglied zwischen der öffentlichen Verwaltung und der Wirtschaft sind wir Profis für komplexe, inhaltlich und fachlich anspruchsvolle Vergabeverfahren. Was wir einkaufen, wird in vielfältigen Bereichen und Projekten eingesetzt. Dabei setzen wir neben anerkannten Standards auf den Einkauf innovativer und nachhaltiger Produkte. Unsere Einkaufsstrategien entwickeln wir stetig fort.
Aktuell suchen wir weitere engagierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für den Aufbau unseres neuen 2. Dienstsitzes in Erfurt.

Die Abteilung Beschaffung

im Beschaffungsamt des Bundesministeriums des Innern kauft Waren und Dienstleistungen für viele verschiedene Bundesbehörden, vom Bund finanzierte Stiftungen und international tätige Organisationen ein. Das reichhaltige Produktportfolio reicht von A wie Analysetechnik bis Z wie Zelte, von Funkausstattungen über Hubschrauber und Nachtsichttechnik bis hin zu vielfältigen Dienstleistungen. Die in dieser Abteilung verankerte Kompetenzstelle für nachhaltige Beschaffung unterstützt Vergabestellen von Bund, Ländern und Kommunen bei der Berücksichtigung von Kriterien der Nachhaltigkeit bei Beschaffungsvorhaben. Das Vergabevolumen betrug insgesamt im Jahr 2018 knapp zwei Milliarden Euro.

Wir bieten Ihnen

  • einen sicheren, vielseitigen und anspruchsvollen Arbeitsplatz im öffentlichen Dienst mit umfangreichen Weiterbildungs­angeboten, ein dynamisches Arbeitsumfeld in einem engagierten Team
  • Eingruppierung bis zur Entgeltgruppe 10 TVöD Bund mit grundsätzlicher Möglichkeit einer späteren Verbeamtung (statusgleiche Übernahme von Beamtinnen/Beamten ist bis Besoldungsgruppe A 12 BBesO möglich)
  • flexible Arbeitszeitgestaltung, mobiles Arbeiten, familienfreundliche Work-Life-Balance, übliche Sozialleistungen im öffentlichen Dienst u. a. Zusatzversorgung, Familienservice

Sie bringen mit

  • ein abgeschlossenes technisches oder natur­wissenschaftliches Hochschulstudium auf Bachelorniveau in einem der folgenden Studienbereiche:

    Für den Fachbereich Optik und Detektionstechnik:
    • Wirtschaftsingenieurwesen mit Schwerpunkt Maschinenbau oder Elektrotechnik
    • Maschinenbau
    • Elektrotechnik
    • Physik (einschließlich Technische Optik)

    Für den Fachbereich Analyse- und Medizintechnik:
    • Wirtschaftsingenieurwesen mit Schwerpunkt Elektrotechnik
    • Elektrotechnik
    • Medizintechnik
    • Physik
    • Chemie (einschl. Naturwissenschaftliche Forensik)
  • gute Kenntnisse in der Optik, Detektions-, Analyse- oder Medizintechnik (bitte explizit in Ihrer Bewerbung darstellen!)
  • idealerweise Kenntnisse im Vergaberecht
  • ein hohes Maß an Verantwortungsbereitschaft, Flexibilität, Eigeninitiative, Entscheidungsfreude und Teamgeist
  • ein ausgeprägtes analytisches Denkvermögen, die Fähigkeit, Veränderungsprozesse zielorientiert und partizipativ zu gestalten
  • ein sehr gutes mündliches und schriftliches Ausdrucksvermögen, insbesondere für das Erstellen von Berichten und Führen von Vertragsverhandlungen
  • die Bereitschaft, sich gemäß Sicherheitsüberprüfungsgesetz (SÜG) überprüfen zu lassen
  • die Bereitschaft zu Dienstreisen sowie direkt nach der Einstellung zu einer etwa 3-monatigen Einarbeitungsphase am Standort Bonn

Abwechslungsreiche Aufgaben warten auf Sie

  • Sie sind im Referat B 21 – Luftsicherheits­kontroll-, Analyse- und Medizintechnik, Optik, Sondereinrichtungen – für die Beschaffung technischer und naturwissenschaftlicher Produkte aus den genannten Bereichen zuständig
  • Sie beraten die Bedarfsträger in technischen sowie vergaberechtlichen Aspekten
  • Sie erstellen Vergabe- und Vertragsunterlagen (insbesondere Leistungsbeschreibungen, Bewertungsvorgaben und Verträge)
  • Sie führen Vergabeverfahren (von der Veröffentlichung bis zur Auftragserteilung) eigenverantwortlich und ganzheitlich durch
  • Sie übernehmen das Vertragsmanagement
  • Sie sind für die Analyse und Beobachtung von Neu- und Marktentwicklungen zuständig

Teilzeitarbeit ist grundsätzlich möglich.

Wir legen großen Wert auf Chancengleichheit und begrüßen besonders Bewerbungen von Frauen.

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Von ihnen wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung in Bezug auf die vorstehend dargestellten Tätigkeiten verlangt. Die Schwerbehindertenvertretung erreichen Sie unter 022899 610-4040.

Wir freuen uns, wenn sich Bewerberinnen und Bewerber aller Nationalitäten angesprochen fühlen. Sofern Sie einen ausländischen Bildungsabschluss erlangt haben, ist spätestens drei Monate nach Teilnahme am Vorstellungsgespräch zwingend eine Zeugnisbewertung durch die Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen (ZAB) der Kultusministerkonferenz vorzulegen.

Bewerben Sie sich bitte bis zum 22.11.2019 online unter diesem Link:

https://bewerbung.dienstleistungszentrum.de/
frontend/BeschA-2019-032/index.html


Passwort und Zugangskennung erhalten Sie unter Angabe Ihrer E-Mail-Adresse. Bitte laden Sie Ihre vollständigen und aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen samt Anschreiben in einer PDF-Datei (max. 10 MB) in das Onlinebewerbungssystem hoch.

Haben Sie Fragen zur ausgeschriebenen Stelle?

Kontaktieren Sie gerne den fachlichen Ansprechpartner im Beschaffungsamt des BMI, Herrn Michael Unger, unter der Durchwahl 022899 610-2700.

Bei Fragen zum Bewerbungsverfahren erreichen Sie das Servicezentrum Personalgewinnung unter der Telefonnummer 022899 358-8755.

Bitte beziehen Sie sich bei Ihrer Bewerbung auf die Anzeige in unserer Jobboerse
( Technologie-Einkäufer/innen (m/w/d) / Jobsingenieur.de ) bewerben